Formular zur Anmeldung eines Lehrangebots für die Ingenieurinnen-Sommeruni*


*Das Lehrangebot wird gleichzeitig für die Informatica Feminale, die Sommeruniversität für Frauen in der Informatik, gesichtet werden.

 


Bitte senden Sie uns Ihre Lehrangebote über dieses Anmeldeformular zu.

Einsendeschluss: 17. Februar 2019


Anmeldungsadresse für dieses Formular per E-Mail, Fax, Brief:
Universität Bremen
Ingenieurinnen-Sommeruni
Veronika Oechtering
FB 3
Postfach 330440
D-28334 Bremen
Tel +49 (0)421-218-64469
Fax +49 (0)421-218-98-64469
info@ingenieurinnen-sommeruni.de

Angaben zur Lehrveranstaltung:

Unterrichtssprache(n)

Bei den Sommeruniversitäten im Jahr 2019 erwarten wir wiederum inter/nationale Teilnehmerinnen, die mit deutsch- und/oder englischsprachigen Lehrangeboten gewonnen werden sollen.

 

Als Dozentin können Sie Ihre Lehre in einer der folgenden drei Varianten anbieten:
a) nur auf Deutsch oder
b) nur auf Englisch oder
c) in diesen beiden Sprachen: hierzu müssen Sie unten im Formular detaillierter angeben, wie flexibel Sie mit beiden Sprachen im Unterricht arbeiten werden.


Wenn Sie Ihre Lehrveranstaltung nur auf Englisch durchführen möchten, benutzen Sie bitte unser englischsprachiges Anmeldeformular.

 

In den nachfolgenden Feldern werden alle Angaben auf Deutsch abgefragt.

Falls Sie Ihre Veranstaltung in beiden Sprachen ankündigen und durchführen möchten (Variante c), tragen Sie nachfolgend zuerst Titel und Kurzbeschreibung der Veranstaltung auf Deutsch und danach auch auf Englisch ein.


Titel der Veranstaltung

Angaben zur Veranstaltungs-wiederholung

Falls die Veranstaltung bereits in den letzten drei Jahren (2016, 2017 oder 2018) im Programm einer der beiden Sommerunis angekündigt wurde, benötigen wir jetzt nur noch das Veranstaltungskürzel und das Jahr. Möchten Sie dazu einzelne Angaben ändern oder ergänzen, füllen Sie nur solche Felder unten aus. Ihre Terminwünsche sowie die aktuellen Adressangaben der Dozentin/nnen tragen Sie bitte IMMER ein.
Schreiben Sie ggf. Kommentare und das Kürzel in das folgende Feld:

 

Kurzbeschreibung für das Programmheft
(max. 12 Zeilen):
(Beispiele aus vorigen Sommerstudien)

Dieser Text soll ansprechend sein, aber zugleich deutlich machen, was konkret im Unterricht geplant ist. Aufgrund dieses Textes sollen sich die Teilnehmerinnen anmelden! Bitte in geschlechtergerechter Sprache formulieren, die die Zielgruppe/n anspricht.

ggf. Erläuterungen zur

Kurzbeschreibung für das Programmkomitee
Bitte nutzen Sie dieses Feld unbedingt für Erläuterungen zur Vorgehensweise Ihres Unterrichts oder zur Betonung spezieller Anforderungen oder auch von Fragen.


Wenn Sie die Veranstaltung auch für englischsprachige Teilnehmerinnen anbieten möchten, füllen Sie bitte die beiden folgenden Felder aus für Sprachvariante c (= flexible Unterrichtssprache abhängig von den Teilnehmerinnen). Dies setzt fließende Englischkenntnisse bei der/den Dozentin/nen voraus!

Titel der Veranstaltung auf Englisch

Kurzbeschreibung für das Programmheft
auf Englisch

(max. 12 Zeilen):
(Beispiele aus vorigen Sommerstudien)
Angaben zum Sprachgebrauch im Unterricht – nur für die Ankündigung einer zweisprachigen Veranstaltung
(bitte eine Variante auswählen)

 

Variante 1:

Sprache/Language: Die Unterrichtssprache wird Deutsch sein. / The teaching language will be German. The Lecturer will provide support in English if needed.
Variante 2:

Sprache/Language: Sind englischsprachige Teilnehmerinnen anwesend, wird die Unterrichtssprache Englisch sein! / If students who are English-speaking (but not German-speaking) are present, the course will be taught in English.

Variante 3:

Sprache/Language: Sind englischsprachige Teilnehmerinnen anwesend, wird die Unterrichtssprache auch Englisch sein (insbesondere die Präsentationen der Dozentin)! / If students who are English-speaking (but not German-speaking) are present, the course will also be taught in English (especially the presentations by the lecturer).

Variante 4:

Sprache/Language: Die Unterrichtssprache wird Englisch sein. Die Dozentin wird bei Bedarf Unterstützung auf Deutsch geben. / The teaching language will be English.

Variante 5:

Sprache/Language: Die Unterrichtssprachen werden Deutsch und Englisch sein, entsprechend den individuellen Bedarfen der Teilnehmerinnen. / The teaching languages will be English and German according to individual needs of the students.



Veranstaltungsform (bitte ankreuzen)
Erläuterungen

Vorlesung Kurs Seminar
Projekt Seminarvorlesung Vortrag
Praktikum Workshop  
Exkursion Plenum / Diskussionsrunde  

Veranstaltungsdauer

Es gibt ein Schema mit festgelegten Unterrichtszeiten bei der Sommeruni. Sie können hier Terminwünsche und Termineinschränkungen angeben.


Mehrtägige Lehrangebote:

Umfang
Im Einzelfall können mit Dozentinnen andere Zeiten als das festgelegte Schema abgestimmt werden. Sie helfen uns sehr bei der Planung, wenn Sie uns Ihre Gründe hierfür bereits bei der Anmeldung mitteilen.

Gewünschte/r Block/Blöcke aus dem Sommeruni-Schema:
(Mehrfachnennungen sind möglich und bei Wochenkursen notwendig; bitte beachten Sie das Sommeruni-Zeitschema sowie weitere Hinweise zur Berechnung der Unterrichtsstunden sowie der Credit Points) 

 

Block I (Mo 12.8.-Di 13.8.)

Block II (Mi 14.8.-Do 15.8.)

Block III (Fr 16.8.-Sa 17.8.)

Block IV (Mo 19.8.-Mi 21.8.)

Block V (Do 22.8.-Fr 23.8.)

Block VI (Sa 24.8.)

Block VII (Mo 26.8.-Mi 28.8.)

Block VIII (Mi 28.8.-Fr 30.8.)



Anmerkungen:

Vorträge / Diskussionsrunden:

Vortrag im Umfang von 30 Minuten inkl. Diskussion

Diskussionsrunde im Umfang von 60 Minuten

 

Ihre Terminwünsche und Einschränkungen können Sie weiter unten eintragen. Wir können derzeit noch keine Zeitblöcke festlegen.

Falls Sie viele mögliche Blöcke angegeben haben, schreiben Sie bitte, welche Blöcke besonders gut passen.

Terminwünsche

Keinerlei Terminwünsche oder -einschränkungen.

 

Bitte um folgende Termine:

Falls wir Ihre Vorschläge nicht realisieren können, schreiben Sie hier bitte, welche anderen Blöcke oder Termine für Sie auf keinen Fall möglich sind:

Termineinschränkungen

Zielgruppe: (Mehrfachnennungen sind möglich) 

offen

Studentinnen

aus:
Universität
Fachhochschule
Studienanfängerinnen
Fortgeschrittene
Bachelor 
Master

speziell der Fächer...

Doktorandinnen Wissenschaftlerinnen Lehrerinnen

Praktikerinnen

ggf. im Bereich...

Angaben für die Ankündigung der Zielgruppe im Programm
(bitte eine Variante auswählen)

Bitte vermeiden Sie Variante 1 und versuchen Sie Ihre Zielgruppe expliziter zu benennen; nutzen Sie gern Variante 6.

Variante 1:

Zielgruppe/Target group: offen / open


Variante 2:

Zielgruppe/Target group: fortgeschrittene Studentinnen und Praktikerinnen der Ingenieurwissenschaften, der Informatik und verwandter Fächer / advanced students and practitioners from engineering, computing and related fields


Variante 3:

Zielgruppe/Target group: Studentinnen und Praktikerinnen insbesondere der Ingenieurwissenschaften und verwandter Fächer/ students and practitioners from engineering and related fields

 

Variante 4:

Zielgruppe/Target group: Studentinnen und Praktikerinnen insbesondere der Informatik und verwandter Fächer/ students and practitioners from computer science and related fields

 

Variante 5:

Zielgruppe/Target group: Studentinnen und Praktikerinnen aller Fächer / students and practitioners from all fields


Variante 6: (eigene Formulierung)

Zielgruppe/Target group:

 



Voraussetzungen der Teilnehmerinnen: (Mehrfachnennungen sind möglich)

keine

Interesse an:

Grundkenntnisse in:

Mathematik

Sonstiges (oder Erläuterungen): 

bei praktischen Angeboten:

folgende Kenntnisse im Rechnerumgang:


bereits Erfahrung mit folgender/n Programmiersprache/n bzw. -umgebung/en: 


bereits Erfahrung mit folgendem/n Softwaresystem/en: 


Sonstige praktische Kenntnisse oder Erfahrungen:
(Benennen Sie bitte ggf. notwendige Werkzeuge, die in im Unterricht eingesetzt werden sollen.)

Sonstige Voraussetzungen: 

Angaben für die Ankündigung der Voraussetzungen im Programm
(bitte eine Variante auswählen)

Bitte vermeiden Sie Variante 1 und versuchen Sie die Voraussetzungen expliziter zu benennen; nutzen Sie Variante 5.

Variante 1:

Voraussetzung: keine /Prerequisites: none


Variante 2:

Voraussetzung: Interesse an Prozessorentwicklung, allgemeine Grundkenntnisse der Programmierung sollten vorhanden sein / Prerequisites: interest in prozessor development, basic knowledge in programming


Variante 3:

Voraussetzung: Interesse an Führungskompetenzen / Prerequisites: Interested in leadership competencies

 

Variante 4:

Voraussetzung: Interesse an Werkstofftechnik, Chemie, Mathematik; Erfahrung mit der Programmierung in C/C++ sind von Vorteil. Eigener Laptop mit Installationsrechten und Systemkenntnis erforderlich. / Prerequisites: interest in materials engineering, chemistry, mathematics; programming experience in C/C++ is helpful. Own laptop with installation rights and system know-how necessary.


Variante 5: (eigene Formulierung)

Voraussetzung: / Prerequisites:

 



Arbeitsanforderungen an die Teilnehmerinnen:
(Mehrfachnennungen sind möglich)
Die Zeitabschätzungen benötigen wir für die Festlegung von Credit Points (ECTS).
Bitte beachten Sie unbedingt die Berechnungsangaben bei Vor- und Nachbereitungszeiten!

keine (dann können wir keinen Lehrauftrag vergeben)

vor dem Sommerstudium

kurzer Informationsaustausch zwischen Dozentin/nen und Teilnehmerinnen (verpflichtend)
Literaturstudium 
Einarbeitung in Softwaresysteme
Vortragsvorbereitung

Sonstiges: 

geschätzter Aufwand der Teilnehmerinnen hierfür in Zeitstunden á 60 Minuten:

beim Sommerstudium


(Alle Anforderungen müssen ausschließlich während der angekündigten Unterrichtszeit erfüllbar sein. Beim Sommerstudium ist keine Zeit für Hausaufgaben frei, da Vortrags- und Abendveranstaltungen stattfinden.)

Vortrag
Übungen unter Anleitung

Sonstiges: 



nach dem Sommerstudium

schriftliche Vortragsausarbeitung
Ausarbeitung von Übungsaufgaben/Programmieraufgaben

Sonstiges: 

geschätzter Aufwand der Teilnehmerinnen hierfür in Zeitstunden á 60 Minuten:

Sonstige Arbeitsanforderungen


Credit Points und Bewertung:

Bitte beachten Sie die Hinweise zu Leistungsanforderungen und Bewertung bzw. Benotung!

Ihr Vorschlag zur Anzahl von Credit Points für die Veranstaltung sowie zur Bewertung (ggf. mit Begründung): 

 

Lernziele / Kompetenzen / Learning Outcome:
(Leitfrage: Welche Kompetenzen sollen die Studierenden am Ende erreicht haben, was sollen sie können?)

 

Prüfungsform (z.B. Bericht, Aufgabenbearbeitung, Präsentation, Selbsttest etc.):

 

Benoteter oder nicht benoteter Prüfungsnachweis:

(Es kann benotet werden oder als "bestanden/nicht bestanden" bewertet werden.)


Anzahl der Teilnehmerinnen:

maximal  Teilnehmerinnen

Unsere Laborkurse haben üblicherweise 10-12 Teilnehmerinnen.
Andere Veranstaltungen können bis 25 Teilnehmerinnen haben, unser Schwerpunkt liegt auf kleineren, intensiven Veranstaltungen..


Benötigte technische Ausstattung während der Veranstaltung: (Mehrfachnennungen sind möglich)
eigener Rechner für die Dozentin/nen wird mitgebracht, 
Betriebssystem des mitgebrachten Rechners: 

alle Teilnehmerinnen sollen ihren eigenen Rechner mitbringen = Notebook-Kurs

es wird nur ein Seminarraum benötigt

es sollen gleichzeitig ein Seminarraum und ein Rechnerraum zur Verfügung stehen

es wird nur ein Rechnerraum benötigt

Falls Seminarraum,
soll der Raum ausgestattet sein mit:

Overheadprojektor 
Tafel
Flipchart
Pinnwände - Anzahl

Moderationsmaterialien
Beamer


Rechner für die Dozentin/nen
mögliche Betriebssysteme:


Internet-Zugang für Dozentin/nen
Internet-Zugänge für Teilnehmerinnen (WLAN, Ethernet)
Aufzeichnungsgeräte: 
Ton  Video  Foto 

Falls Rechnerraum,
soll der Raum ausgestattet sein mit:

Overheadprojektor 
Tafel
Flipchart
Pinnwände - Anzahl

Moderationsmaterialien
Beamer

Aufzeichnungsgeräte: 
Ton  Video Foto 
Internet-Zugang für Dozentin/nen
Internet-Zugang für Teilnehmerinnen 

mögliche Betriebssysteme:



Anwendungs-Software
(ggf. angeben, ob Software mitgebracht wird; diese Software muss 3 Monate vor dem Sommerstudium zur Verfügung gestellt werden. Sind Lizenzen vorhanden? Wie oft soll sie ggf. installiert werden?):

Rechner für die Dozentin/nen

Wie viele Teilnehmerinnen sollen pro Rechnerarbeitsplatz eingeplant werden?  

Sonstiger Raum für

Sonstiges zur technischen Ausstattung? Bitte erläutern Sie hier auch weitere Wünsche (z.B. Skriptkopien, Spezialmaterialien, etc.):
Weitere Erläuterungen, Anmerkungen, Wünsche? Fallen Materialkosten an? Welche Höhe? Wofür? Bitte schlüsseln Sie die Kosten auf.


Interesse an hochschuldidaktischer Beratung

Wir planen, für einzelne Lehrveranstaltungen oder zu Querschnittsthemen einige hochschuldidaktische Beratungsangebote für die Dozentinnen. Diese sollen entweder im Frühsommer oder während des Sommerstudiums in Bremen stattfinden. Mögliche Themen könnten z. B. sein: Kompetenzorientierte Lehre, Strukturierung einer Blocklehrveranstaltung, Prüfungsformen, geschlechtergerechte Sprache, Gender in der Lehre, Stimmtraining, Coaching für die / Supervision der eigenen Lehrveranstaltung, ...

 

Falls Sie an einer solchen Beratung / Weiterbildung interessiert sind, nennen Sie uns gern Ihre Wünsche / Fragen oder machen weitere Vorschläge:


Angaben zur / zu den Dozentin/nen:
1. Dozentin (sie erhält die Anmeldebestätigung)
Anrede
Vorname
Nachname
Adresse



ggf. Firma / Institution
Straße+Hausnummer / Postfach
Postleitzahl
Ort
(falls Ausland) Land
Telefon-dienstlich*

ggf. Telefon-privat*

(*mindestens eine dieser Telefonnummern)

E-Mail
Bitte ausfüllen – die Anmeldebestätigung geht an diese Adresse:

Kurzbiographie der Dozentin zur Veröffentlichung im Programm
(je max. 5 Zeilen):
(Beispiele)

Bei Dozentinnen, die erstmalig beim Sommerstudium teilnehmen möchten, bitten wir zudem um kurze Darstellung Ihres fachlichen Hintergrunds (ggf. per extra E-Mail).

ggf. 2. Dozentin
Anrede
Vorname
Nachname
Adresse



ggf. Firma / Institution
Straße+Hausnummer / Postfach
Postleitzahl
Ort
(falls Ausland) Land
Telefon-dienstlich*

ggf. Telefon-privat*

(*mindestens eine dieser Telefonnummern)

E-Mail

Kurzbiographie der Dozentin zur Veröffentlichung im Programm
(je max. 5 Zeilen):
(Beispiele)

Bei Dozentinnen, die erstmalig beim Sommerstudium teilnehmen möchten, bitten wir zudem um kurze Darstellung Ihres fachlichen Hintergrunds (ggf. per extra E-Mail).

Angaben zur Kinderbetreuung
Die Kinderbetreuung ist kostenlos für Dozentinnen und Teilnehmerinnen. Bitte beschreiben Sie ggf. hier, für wie viele Kinder welchen Alters Sie Kinderbetreuung während Ihrer Dozentinnentätigkeit benötigen. Weitere Details werden später abgesprochen.
Kinderbetreuung

Anmerkungen
Für eventuelle Rücksprachen am besten erreichbar unter:

Ich bin / Wir sind mit der Speicherung dieser Daten in der Adressdatenbank des Sommerstudiums einverstanden. Die Ingenieurinnen-Sommeruni darf bis auf Widerruf meine/unsere Adressdaten nutzen, um mir/uns Informationen bezüglich der kommenden Sommeruni sowie zukünftiger Sommerunis zuzusenden. (Einige der Angaben sollen im Programmheft veröffentlicht werden. Hierüber werden Sie vorab nochmals gesondert informiert und um eine extra Bestätigung gebeten.) Datenschutz-Hinweise

Ich bin / Wir sind damit einverstanden, dass in der internen Dozentinnenliste beim Sommerstudium mein/unser Name, die Institution, ggf. die Dienstadresse und meine/unsere E-Mail abgedruckt werden.
Sie erhalten automatisch nach Absenden dieses Formulars eine Bestätigung an die im Formular angegebene E-Mail-Adresse der 1. Dozentin. Sollte dies nicht geschehen, setzen Sie sich bitte mit den Veranstalterinnen direkt in Verbindung.
Bitte achten Sie darauf, ob Sie nach Ihrer Anmeldung tatsächlich die E-Mail erhalten – sonst ist die Anmeldung auch nicht bei der Ingenieurinnen-Sommeruni eingegangen!