Lehrformen und technische Infrastruktur

Folgende Veranstaltungsformen sind möglich:

  • Vorlesung
    im Frontalunterricht werden von der Dozentin die Inhalte vermittelt,
  • Kurs
    Vorlesung abwechselnd mit vertiefenden Übungen innerhalb der Unterrichtszeiten,
  • Seminar
    die Inhalte werden von den Teilnehmerinnen vorab vorbereitet, vorgetragen und (meist) nach der Sommeruni schriftlich ausgearbeitet,
  • Projekt
    entlang einer größeren Projektaufgabe erarbeiten sich die Teilnehmerinnen ein Thema,
  • Seminarvorlesung
    Grundlagen werden als Vorlesung vermittelt, während Spezialthemen von Teilnehmerinnen vorgetragen werden,
  • Praktikum
    anhand praktischer Aufgabenstellungen werden spezielle Fertigkeiten eingeübt,
  • Workshop
    die Themen werden unter vorheriger Anleitung in Absprache mit den und durch die Teilnehmerinnen erarbeitet,
  • Vortrag
    ein spezielles Thema wird von der Dozentin vorgestellt und diskutiert,
  • Exkursion
    Erkundung vor Ort,
  • Plenum
    Erfahrungsaustausch unter Dozentinnen und/oder Teilnehmerinnen.

Veranstaltungsformen können teilweise kombiniert werden.
Veranstaltungsort ist die Universität Bremen.

Bei der Vorbereitung eines Veranstaltungsangebots sollten Sie die gewünschte Zielgruppe der Teilnehmerinnen und notwendige Vorkenntnisse genau benennen.

Alle Veranstaltungen werden von uns in Themen- und Zeitschienen gruppiert. Sie können die Dauer Ihrer Veranstaltung entsprechend unserem Blöckeschema festlegen, wir stimmen dies mit den anderen Lehrveranstaltungen ab. Bitte bedenken Sie, dass bei dieser Art von Blockveranstaltungen der Ablauf vor Ort kaum noch variiert werden kann.

Die technischen Infrastrukturen einzelner Fachbereiche sowie zentraler Einrichtungen der Universität Bremen stehen Ihnen zur Verfügung, Details werden individuell abgesprochen.

Notwendige Software-Installationen müssen langfristig vorab mitgeteilt werden. Es können keine Administrationsrechte für Computerlabore an Dozentinnen vergeben werden.
In den letzten Jahren haben wir positive Erfahrungen mit Notebook-Kursen gemacht, zu denen die Dozentinnen und alle Teilnehmerinnen ihre eigenen Rechner mitbringen. Insbesondere wenn die Installation einer Software bereits Lehrinhalt sein soll oder rechtekritische Anwendungen benutzt werden sollen, empfehlen wir Notebook-Kurse. Selbstverständlich stehen WLAN und Beamer etc. von der Universität Bremen zur Verfügung.

Im Anmeldeformular können Sie die gewünschte Lehrform benennen, wir prüfen die Angaben und machen ggf. Änderungsvorschläge.

[top]