Unterrichtsdauer und -zeiten für Online-Lehre

Entsprechend den verschiedenen Lehrformen sind unterschiedliche Veranstaltungszeiträume möglich, um Studentinnen die Anerkennung im Studium zu gewährleisten und um Lehraufträge an die Dozentinnen vergeben zu können. Die Dauer und die Einteilung der einzelnen Lehrveranstaltungen werden basierend auf den Vorschlägen der Dozentinnen von den Organisatorinnen in Bremen festgelegt. Dabei erfolgt eine Rücksprache mit den Dozentinnen.

Das Sommerstudium 2021 wird momentan (Stand Januar 2021) zunächst ausschließlich als Online-Programm für den Zeitraum Juli bis September 2021 geplant. Sollte auch eine Präsenzdurchführung möglich sein, wird diese zusätzlich vom 13.-25. September stattfinden. Dafür werden wir dann extra Informationen veröffentlichen.

Bei unseren Präsenz-Sommerunis haben wir ein Schema mit festgelegten Unterrichtsblöcken und -zeiten. Dies ist bei den Online-Kursen nicht vorgesehen. Im Gegenteil versuchen wir, während der drei Monate alle Überschneidungen von Kurszeiten zu vermeiden.

Die Kursabläufe im Sommer 2020 waren sehr unterschiedlich, aber erwiesen sich größtenteils als sinnvoll und akzeptiert durch die Teilnehmerinnen. Allerdings ist sehr deutlich geworden, dass in der gesamten Gruppe durchgeführte Unterrichtsblöcke maximal 3-4 Stunden dauern sollten.
Insofern werden wir in 2021 keine längeren Unterrichtszeiten pro Tag mehr anbieten. Am restlichen Tag können nur noch Beratungsangebote oder Kleingruppenarbeiten, Übungsaufgaben usw. stattfinden. Zur Orientierung und Anregung für eigene Planungen haben wir
> Beispiele für Unterrichtszeiträume und -abläufe zusammengestellt.

Anhand dieses Schemas kann eine Lehrveranstaltung mit 14 bzw. 28 Unterrichtsstunden (1 bzw. 2 SWS=Semesterwochenstunde) geplant werden. Zudem sind die Arbeitsstunden der Teilnehmerinnen für die Vergabe von Credit Points zu berücksichtigen. Das Berechnungsschema finden Sie im Anmeldeformular; dort können Sie auch Ihre Terminwünsche angeben.

[top]